Wie wird die angeborene Hypothyreose diagnostiziert?

Wie wird die angeborene Hypothyreose diagnostiziert?

Die angeborene Hypothyreose wird im Rahmen eines Neugeborenen- Screenings diagnostiziert. Nach auffälligen TSH- Werten wird eine Konfirmationsdiagnostik durch die Bestimmung von TSH, T4 (fT4) und ggf. T3 durchgeführt. Im Rahmen der weiterführenden Diagnostik sollte eine Bestimmung des freien fT4 erfolgen.

Was ist die Einleitung einer Therapie bei Hypothyreose?

Das Ziel der Einleitung einer Therapie bei bestehender Hypothyreose ist die Vermeidung des Krankheitsprogresses und/oder die Entwicklung von Folgeerkrankungen. Je nach Ätiologie der Hypothyreose kann eine lebenslange Substitution mit Schilddrüsenhormonen notwendig sein.

Wie kann eine sekundäre Hypothyreose ausgelöst werden?

Eine sekundäre Hypothyreose kann durch eine Insuffizienz des Hypophysenvorderlappens ausgelöst werden. Es resultiert ein Mangel an (TSH). Bei der tertiären Hypothyreose ist eine verminderte Freisetzung des TRH (Thyreoliberin-Releasing-Hormon) im Hypothalamus ursächlich für die Schilddrüsenunterfunktion.

LESEN SIE AUCH:   Was passiert wenn der Kopf kratzt?

Was ist die Ursache der primären Hypothyreose?

Bei der primären Hypothyreose liegt die Ursache für die erniedrigten Schilddrüsenhormonwerte in der Schilddrüse selbst. Die erworbene Hypothyreose im Erwachsenenalter ist meist autoimmun bedingt. Insbesondere die Hashimoto- Thyreoiditis ist eine häufige Ursache. Auch iatrogen kann es zur Hypothyreose kommen.

Was sind die Prüfungsfragen zur Hypothyreose?

Beliebte Prüfungsfragen zur Hypothyreose. Die Lösungen befinden sich unterhalb der Quellenangaben. 1. Ein 65-jähriger mexikanisch-amerikanisch-stämmiger Mann spricht in der Klinik vor. Er berichtet die folgenden Symptome: Müdigkeit, Kälteempfindlichkeit, Gewichtszunahme, Ödeme und eine raue Stimme.

Wie erfolgt die Diagnose der sekundären Hypothyreose?

Die Diagnose der sekundären Hypothyreose erfolgt bei folgenden Werten: TSH normal oder ↓ T4 ↓ (freier T4 Wert ist entscheidend) Differentialdiagnosen Ähnliche Krankheitsbilder wie die Hypothyreose. Von besonderer Wichtigkeit in der Intensivmedizin ist das Low-T3/T4-Syndrom. Hier ist der T3/T4-Wert niedrig, aber das TSH normal.

Wie hoch ist die Prävalenz einer Hypothyreose?

Die Inzidenz der Erkrankung nimmt mit dem Alter zu, insb. ab dem 50. Lebensjahr. Bei der angeborenen Hypothyreose ist die Prävalenz 1:3500 Neugeborenen. Sie ist somit die häufigste angeborene endokrine Erkrankung. Bei der primären Hypothyreose liegt die Ursache für die erniedrigten Schilddrüsenhormonwerte in der Schilddrüse selbst.

LESEN SIE AUCH:   Wie viel cm wachst man durch Wachstumshormone?

Was passiert bei einer Hypothyreose?

Bei einer Schilddrüsenunterfunktion werden zu wenig Schilddrüsenhormone produziert, was sich negativ auf viele Körperfunktionen und Organe auswirkt. Welche Aufgaben die Schilddrüse hat, was genau bei einer Hypothyreose passiert und wie die Behandlung (auch naturheilkundlich) aussieht, erfahren Sie hier!

Wie äußert sich die Hypothyreose bei älteren Menschen?

Bei älteren Menschen äußert sich die Hypothyreose meist mit nur einzelnen Symptomen wie einer erhöhten Kälteempfindlichkeit sowie durch verminderte geistige und körperliche Leistungsfähigkeit. Dies wird oftmals mit den üblichen altersbedingten Veränderungen verwechselt.