Wie viele Menschen leiden an einem Juckreiz?

Wie viele Menschen leiden an einem Juckreiz?

Bis zu 20 Prozent der Allgemeinbevölkerung leidet an chronischem Juckreiz, in einer Hautarztpraxis ist es jeder dritte Patient. Juckreiz ist ein Alarmsignal. Die Haut zeigt, dass irgendetwas nicht stimmt, sagt die Dermatologin.

Was ist ein Juckreiz auf der Haut?

Juckreiz ist ein unangenehmes Gefühl auf der Haut, das das Bedürfnis auslöst, sich an einer Körperstelle zu kratzen oder zu scheuern, zum Beispiel mit den Fingernägeln. Juckreiz ist das am häufigsten vorkommende Symptom, das von der Haut ausgeht. Nicht nur Krankheiten, sondern auch Medikamente können als Nebenwirkung Pruritus hervorrufen.

Wie ist die richtige Diagnose der Juckreiz-Ursache?

Für die richtige Diagnose der Juckreiz-Ursache sind die Entwicklung der Beschwerden, die allgemeine Krankengeschichte und die körperliche Untersuchung von entscheidender Bedeutung. Blutanalysen und eventuell gezielte Spezialuntersuchungen geben Aufschluss über mögliche Erkrankungen, die Pruritus auslösen.

LESEN SIE AUCH:   Welche Papiere bei Autokauf?

Was ist Juckreiz an der Kopfhaut?

Juckreiz kann als sogenannter lokalisierter Juckreiz an einer einzelnen Körperstelle auftreten. Beispiele dafür sind Juckreiz am After (etwa als Folge von Hämorrhoiden, Ekzemen oder Würmern) und Juckreiz im Genitalbereich – oder wenn nur die Kopfhaut juckt.

Was ist ein Juckreiz der Haut?

Es handelt sich um eine Erkrankung, bei der die Haut zunehmend papierartig verhärtet, sich nach und nach zurückbildet und leicht einreißt. Besonders nachts wird ein starker Juckreiz im Genitalbereich bemerkt. Die Behandlung der betroffenen Hautareale mit Kortisonsalben, Östrogensalben und Fettsalben ist zwingend notwendig.

Was ist der Juckreiz im Genitalbereich?

Juckreiz im Genitalbereich kann daran liegen, dass bei der Rasur oder Enthaarung die Haut gereizt wurde – in diesem Fall bleibt das Problem nur einige Tage und verschwindet dann wieder.

Ist der Juckreiz chronisch oder dauerhaft?

Häufig ist es eine Reaktion auf Parasiten oder Fremdkörper, die sich auf oder in der Haut befinden. Der Juckreiz wird ausgesendet, damit diese entfernt werden können. Ist der Juckreiz hingegen chronisch und dauerhaft, statt den üblichen akuten und kurz anhaltenden Reiz, sollte von einem möglichen Symptom einer Krankheit ausgegangen werden.

LESEN SIE AUCH:   Warum regt Bier den Appetit an?