Wie viele Menschen haben Heuschnupfen?

Wie viele Menschen haben Heuschnupfen?

Verstopfte Triefnase, Niesen, Husten, tränende Augen. Für rund 12,5 Millionen Heuschnupfen-Patienten in Deutschland (fast 15 Prozent der Gesamtbevölkerung) beginnt mit dem Frühling eine Zeit des Leidens. An sich harmlose Pflanzenpollen werden für diese Menschen zum ernsten Problem.

Wie viel Prozent der Deutschen sind Allergiker?

Aktuell leiden fast 20 \% der erwachsenen Bevölkerung in Deutschland an min- destens einer Allergie.

Wie viel Prozent Heuschnupfen?

Etwa 12 Millionen Menschen leiden in Deutschland an Heuschnupfen (14,8 Prozent). Zu dieser Einschätzung kommen Wissenschaftler des Robert Koch-Instituts durch die Auswertung von ärztlichen Interviews mit rund 8000 Personen.

Wie viele Menschen auf der Welt haben Pollenallergie?

Bei 15 Prozent der Erwachsenen wird im Laufe ihres Lebens von Ärzten ein Heuschnupfen diagnostiziert. Frauen sind mit 16,5 Prozent häufiger betroffen als Männer (13 Prozent).

LESEN SIE AUCH:   Wie gelangt Ventolin in die Bronchialmuskulatur?

Wie viel Prozent der Deutschen leiden an einer Nahrungsmittelallergie?

Der Deutsche Allergie- und Asthmabund schätzt, dass sieben Prozent der Bevölkerung an einer behandlungsbedürftigen Lebensmittelallergie leiden.

Wie schlimm kann Heuschnupfen sein?

Heuschnupfen ist nicht gefährlich, aber oft extrem unangenehm. Gefürchtet ist allerdings der Übergang von Heuschnupfen zum allergischen Asthma, der bei ca. 30\% der unzureichend behandelten Patienten mit Heuschnupfen droht. Allergisches Asthma ist eine gefährliche Krankheit.

Was sind die wichtigsten Symptome bei Heuschnupfen?

Davon betroffen sind in Deutschland rund 15 Prozent der Menschen. Eine verstopfte, laufende und juckende Nase sowie gerötete, juckende Augen sind die wichtigsten Symptome bei Heuschnupfen.

Wie viele Menschen leiden an Heuschnupfen?

Fast 15 Prozent aller Deutschen leiden mindestens einmal in ihrem Leben an Heuschnupfen. Bei Frauen ist die Krankheit etwas häufiger als bei Männern. Heuschnupfen kommt, wie andere Allergien in Industrieländern, häufig vor; in Entwicklungsländern steigt die Rate mit zunehmendem Wohlstand.

Was ist für Heuschnupfen verantwortlich?

Nicht etwa das Heu, das dem Heuschnupfen seinen Namen gegeben hat, ist für Niesen, Schniefen und Husten verantwortlich. Es sind Pflanzenpollen von Bäumen, Gräsern, Getreide und Kräutern in der Luft, auf die die Allergiker reagieren.

LESEN SIE AUCH:   Wo findet man Zusammenfassungen?

Wie hoch ist die Zahl der Kinder mit Heuschnupfen in Deutschland?

Die jüngsten Daten der ebenfalls vom RKI durchgeführten Studie zur Gesundheit von Kindern und Jugendlichen in Deutschland (KiGGS Welle2) zeigen, dass 9 Prozent der Kinder und Jugendlichen aktuell an Heuschnupfen leiden. Damit ist laut RKI die Zahl der Kinder mit Heuschnupfen unverändert hoch geblieben.

https://www.youtube.com/watch?v=cKJ2cN21av8