Wie oft Schilddrusenwerte kontrollieren?

Wie oft Schilddrüsenwerte kontrollieren?

Eine gründliche Untersuchung sollte immer dann erfolgen, wenn bereits Beschwerden vorhanden sind. Bei einer bestehenden Erkrankung, die entsprechend behandelt wird, sollten Kontrollen mindestens jährlich erfolgen.

Wann sollte ich meine Schilddrüse untersuchen lassen?

Die Schilddrüse hat im Körper vielfältige Funktionen, unter anderem die Steuerung des Stoffwechsels. Daher sollten Sie das Organ ab dem 40. Lebensjahr regelmäßig überprüfen lassen. Bei einer Schilddrüsenuntersuchung prüft der Arzt mittels Blutuntersuchung, ob ihre Funktion normal ist.

Wie lange dauert die Einnahme des L-Thyroxins?

Bei erstmaliger Einnahme des L-Thyroxins tritt die Wirkung nach ein bis drei Wochen ein. Bis zu dieser Zeit steigert sich die Menge des L-Thyroxins im Blut durch die Einnahme langsam. Der Körper kann so seine Funktionen und den Stoffwechsel an den neuen Hormonspiegel anpassen.

Welche Symptome können bei L-Thyroxin auftreten?

Bei der Einnahme von L-Thyroxin können, besonders bei zu schneller Dosissteigerung zu Beginn der Behandlung, typische Erscheinungen einer Schilddrüsenüberfunktion auftreten, die sich mit folgenden Symptomen äußert: Herzklopfen. Herzrhythmusstörungen.

LESEN SIE AUCH:   Wie navigiert man mit Karte und Kompass?

Wie variiert die benötigte Menge an L-Thyroxin?

Außerdem variiert die vom Körper benötigte Menge an Hormonen und damit die Dosis des L-Thyroxins je nach Alter, Größe und Gewicht des Patienten. Um die benötigte Menge an L-Thyroxin herauszufinden, ist eine Blutuntersuchung durch einen Arzt notwendig.

Was enthält L-Thyroxin zur Behandlung von Hypothyreose?

Ein Medikament, das unter anderem L-Thyroxin enthält, ist zum Beispiel Thyronajod®. L-Thyroxin wird zur Behandlung der Schilddrüsenunterfunktion ( Hypothyreose) benötigt. Menschen mit dieser Krankheit leiden häufig an folgenden Symptomen: Schwellung des Unterhautfettgewebes (sog. Myxödem)