Wie lange Garantie auf Photovoltaikanlage?

Wie lange Garantie auf Photovoltaikanlage?

Für Photovoltaikanlagen gilt je nach Einbausituation eine gesetzliche Gewährleistungsfrist von zwei oder fünf Jahren. Hersteller können zusätzlich freiwillige Garantien geben. Entscheidend ist dann, was im „Kleingedruckten“ steht.

Wem gehört die Photovoltaikanlage?

Ist die Photovoltaik-Anlage geliefert und an ihrem bestimmungsgemäßen Ort montiert, ist der Anlagenbetreiber Besitzer der Module. Ist die Anlage außerdem bezahlt, erwirbt er damit auch das Eigentum.

Ist eine Photovoltaikanlage eine bewegliche Sache?

Bei der streitgegenständlichen Photovoltaikanlage handelt es sich um einen Gegenstand, auf den die Vorschriften der §§ 929 ff. BGB über den Erwerb und Verlust des Eigentums an beweglichen Sachen, zu denen auch Schein- und nichtwesentliche Grundstücksbestandteile sowie Zubehörstücke zählen (Palandt/Ellenberger, BGB, 75.

Wer übernimmt die Garantie an der Solaranlage?

SMA versendet das Austauschgerät/die Ersatzteile und SMA (oder ein zertifizierter SMA Partner) übernimmt den Austausch an der Solaranlage (Garantieverlängerung Comfort). Zu Ihrer letzten Frage: Die Garantie hat weiterhin Fortbestand.

LESEN SIE AUCH:   Wie lange halt Waxing Oberlippe?

Welche Garantiebedingungen haben sie für ihre Solarmodule?

Daher sollten Sie darauf bestehen, dass Sie klare Garantiebedingungen sowohl für die Solarmodule, für den Wechselrichter als auch, falls vorgesehen, für den Speicher erhalten. Natürlich immer schriftlich als Urkunde. Insbesondere bei Speichern sollten Sie schauen, was im Fall der Fälle ersetzt wird.

Was sind die Garantien für Photovoltaik-Anlagen?

Die Garantien für Photovoltaik-Anlagen sind zum einen Haltbarkeitsgarantien. Das heißt sie sichern Mangelfreiheit für einen bestimmten Zeitraum zu. Nun kann das bei den einzelnen Bauteilen unterschiedlich sein.

Wie lange dauert die Gewährleistung bei einer Photovoltaik-Anlage?

Eines vorweg: Notieren Sie direkt bei Kauf der Photovoltaik-Anlage in Ihrem Terminkalender, wann die gesetzliche Gewährleistung abläuft – in der Regel ist das nach zwei Jahren. Bis dahin nämlich sollten Sie überprüfen, ob die Anlage fehlerfrei funktioniert und die verbriefte Leistung bringt.