Wie lange dauert ein produktiver Husten?

Wie lange dauert ein produktiver Husten?

Phase 2: Produktiver Husten (Dauer: bis zu 2 Wochen): Es kommt zur vermehrten Produktion von zähem, festsitzenden Schleim in den Bronchien. Dadurch werden wiederum Hustenrezeptoren gereizt. Durch das Husten wird gelber oder grüner Auswurf zu Tage befördert.

Was ist trockener Husten mit Auswurf?

Husten mit Auswurf bezeichnen Ärzte als produktiven Husten. Er ist sowohl für eine Erkältung als auch eine Bronchitis typisch und folgt meist auf einen unproduktiven, trockenen Reizhusten. Dabei produzieren die schleimbildenden Drüsen im Verlauf der Atemwegsinfektion mehr Sekret.

Was ist ein chronischer unproduktiver Husten?

Chronischer unproduktiver Husten. Ein anhaltender Husten, begleitet von Symptomen wie verstopfter Nase (Rhinorrhoe), Kopfschmerzen im Bereich der Stirn, die sich beim Kopfbeugen nach vorn verstärken, können ein Hinweis für eine Nasennebenhöhlenentzündung (Sinusitis) sein. Bei diesen Beschwerden ist es ratsam, einen Arzt zu konsultieren.

Wie lange hält der produktive Husten an?

Der produktive Husten hält bei akuten Erkrankungen meist circa fünf bis sieben Tage an. Danach entwickelt sich bei normalem Verlauf ein trockener Husten. Dieser kann dann noch bis zu drei Wochen anhalten, bevor die Restsymptome abklingen.

LESEN SIE AUCH:   Was ist eine Gutschrift auf Konto?

Was kann bei unproduktiven Husten helfen?

Wenn möglich sollte körperliche Belastung vermieden werden. Beim unproduktiven Husten können warme Getränke wie Kräutertees dabei helfen den Hustenreiz und die Halsschmerzen zu lindern. Besonders geeignet zur Hustenlinderung sind Tees aus Thymian, Anis, Fenchel, Kamille oder Pfefferminze.

Was ist ein Husten?

Als Husten (Tussis) wird ein Krankheitsbild bezeichnet, das durch eine stoßartige Ausatembewegung (Expirationsbewegung) charakterisiert ist. Das Symptom kann in verschiedene Gruppen unterteilt werden. So wird der Husten nach demHustengeräusch, dem Hustentakt oder nach der Schleimbildungunterschieden.