Wie kann man mit dem Partner einen Mietvertrag schliessen?

Wie kann man mit dem Partner einen Mietvertrag schließen?

Im Gegensatz zur Mitmieterstellung hat der Partner keinerlei Rechte an der Wohnung und Forderungen gegenüber dem Vermieter. Auch auf die Vertragsbeendigung kann er nicht direkt einwirken. Alternativ zu einer Änderung im Mietvertrag kann man mit dem Partner auch einen Untermietvertrag schließen, wenn dieser in die Wohnung einzieht.

Welche Rechte hat der Partner bei der Änderung im Mietvertrag?

Durch die Änderung im Mietvertrag bekommt der Partner aber nicht nur die gleichen Pflichten, sondern auch die gleichen Rechte gegenüber dem Vermieter. So z.B. auch bei der Kaution oder Nebenkostenrückzahlungsansprüchen. Ab dem Zeitpunkt der Änderung im Mietvertrag ist der Partner Mitmieter.

Was braucht der Vermieter für den Mietvertrag zu ändern?

LESEN SIE AUCH:   Wie kann ich meine Ferse Tapen?

Zieht der Partner ein und braucht man in der Regel nichts unternehmen. Wurde die Erlaubnis des Vermieters eingeholt, ist alles rechtens und die Änderung des Mietvertrages ist nicht notwendig. Doch was ist, wenn der Partner will, dass Sie den Mietvertrag mit Ihrem Vermieter ändern, sobald er oder sie einzieht?

Kann man keine Änderung im Mietvertrag vornehmen?

Nimmt man keine Änderung im Mietvertrag vor, wenn der Partner einzieht, bleibt man allein gegenüber dem Vermieter aus dem Mietvertrag verpflichtet. Der Partner wohnt dann mit in der Wohnung ist aber gegenüber dem Vermieter in keiner Weise aus dem Mietvertrag verpflichtet oder berechtigt.

Warum wird dein Freund nicht zum Mieter?

Dein Freund wird übrigens nicht – entgegen der Meinung mancher Vermieter – mit Einzug in Deine Wohnung zum Mieter! Er ist erst dann Mieter, wenn er mit in den Mietvertrag aufgenommen wird. Das bedeutet, dass Dein Freund auch nicht zur Zahlung der Miete verpflichtet werden kann. Mieter bist alleine Du!

LESEN SIE AUCH:   Was bedeutet beim Blutbild neut?

Welche Personen sind im Mietvertrag nicht bekannt?

Dritte sind alle Personen, die dem Vermieter nicht bekannt sind, also nicht im Mietvertrag aufgeführt sind. Somit gehört auch Dein Freund zu diesem Kreis. Allerdings gilt der Grundsatz, dass für die Dauer der ersten sechs Monate kein Umzug angenommen wird. Dein Freund kann also die ersten sechs Monate unangemeldet bei Dir wohnen.

Kann man mit dem Partner einen Untermietvertrag schließen?

Alternativ zu einer Änderung im Mietvertrag kann man mit dem Partner auch einen Untermietvertrag schließen, wenn dieser in die Wohnung einzieht. Im Gegensatz zu einer Mitmieterstellung hat der Partner zwar ebenso keine direkten Rechte oder Pflichten aus dem Hauptmietvertrag, man ist allerdings hinsichtlich Mietzahlungs-, Betriebskosten- und ggf.