Wie finde ich die richtige Masterarbeit?

Wie finde ich die richtige Masterarbeit?

Zahlreiche Unternehmen schreiben konkrete Themenvorschläge als Stellenausschreibungen aus. Schaue dazu auf Online-Portale wie die-masterabeit.de, um ein Thema für eine Masterarbeit im Unternehmen zu finden.

Wie viel macht die Masterarbeit aus?

Der Seitenumfang einer Masterarbeit entspricht ca. 60 bis 130 Seiten, die Inhalts- und Literaturverzeichnisse sowie Anhänge sind in dieser Seitenanzahl noch nicht mit eingeschlossen. In vielen Fällen wird die Schriftgröße und Schriftart von der Universität oder der Fachhochschule vorgegeben.

Wie finde ich das richtige Thema für meine Diplomarbeit?

Die Themenwahl ist das Fundament Ihrer Diplomarbeit!…Machen Sie sich insbesondere zu folgenden Punkten bei der Themenwahl Gedanken:

  1. Warum wollen Sie das Thema bearbeiten? (beruflich und persönlich)
  2. Haben Sie einen persönlichen und beruflichen Bezug zum Thema?
  3. Ist das Thema nachvollziehbar und klar beschrieben?

Was ist eine wissenschadliche Hypothese?

Eine wissenschadftliche Form der These ist dabei die Hypothese, die nicht wahr (~richtig) sein muss. Dieses Verfahren begegnet uns meist beim Interpretieren und Analysieren von literarischen Werken und natürlich meist im Zusammenhang mit der Gedichtanalyse.

LESEN SIE AUCH:   Wie lange ist eine Bronchitis ansteckend?

Was ist eine These und eine Hypothese?

These und Hypothese. Wer argumentiert, nutzt Thesen, die er im Nachhinein beweisen möchte. Eine wissenschadftliche Form der These ist dabei die Hypothese, die nicht wahr (~richtig) sein muss.

Kann man mehrere Thesen aufstellen?

Tipp: Falls Sie mehrere Thesen in einer Arbeit aufstellen möchten, notieren Sie sich diese auf einem gesonderten Blatt und überprüfen Sie, ob die Behauptungen sich widersprechen. Wer argumentiert, nutzt Thesen, die er im Nachhinein beweisen möchte. Eine wissenschadftliche Form der These ist dabei die Hypothese, die nicht wahr (~richtig) sein muss.

Wie wird die wissenschaftliche Arbeit formuliert?

So wird in der wissenschaftlichen Arbeit eine Arbeitsthese bzw. eine Hypothese formuliert, die mit entsprechend belegt werden muss. Wenn es nicht möglich ist, die These zu belegen, wird sie verworfen. Die These wird also entweder verifiziert (bestätigt) oder falsifiziert (wiederlegt).