Welche U Untersuchung mit 13?

Welche U Untersuchung mit 13?

Die Jugendgesundheitsuntersuchung (J1) wendet sich an Jugendliche im Alter von zwölf bis 14 Jahren. Nach einer längeren Zeitspanne bietet sie noch einmal die Gelegenheit, den allgemeinen Gesundheitszustand Ihres Kindes, seinen Impfstatus und seine Entwicklung insgesamt zu überprüfen.

Für wen gilt das Jugendarbeitsschutzgesetz nicht?

Das Jugendarbeitsschutzgesetz gilt für Jugendliche ab 15 Jahren bis zu einem Alter von 18 Jahren. Auszubildende, die älter als 18 sind, können sich hingegen nicht mehr auf dieses Gesetz berufen.

Für wen gilt das Jugendarbeitsschutzgesetz Alter?

Das Jugendarbeitsschutzgesetz (JArbSchG) gilt für Personen unter 18 Jahren, die als Arbeitnehmer/innen, als Auszubildende oder in einem ausbildungsähnlichen Verhältnis beschäftigt sind (§1 JArbSchG).

Für welche Personen gilt das Jugendschutzgesetz?

Anwendungsbereich. Im Sinne des Jugendschutzgesetzes sind Kinder Personen, die noch nicht 14 Jahre alt sind. Jugendliche sind Personen, die 14 Jahre oder älter, aber noch nicht 18 Jahre alt sind (§ 1 JuSchG).

LESEN SIE AUCH:   Was passiert wenn man Milien nicht entfernt?

Unter welchen Voraussetzungen dürfen Kinder arbeiten?

Ab wann Du Dir etwas Taschengeld dazu verdienen darfst, regelt das Jugendarbeitsschutzgesetz (JuArbSchG) und das sagt, dass grundsätzlich niemand arbeiten darf, der jünger als 13 Jahre ist. Ab 13 Jahren sind leichte Arbeiten erlaubt, z.B. Zeitungen austragen, Nachhilfestunden geben oder Hunde Gassi führen.

Für wen gilt das Arbeitszeitgesetz?

Das Arbeitszeitgesetz gilt für alle volljährigen Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer einschließlich den volljährigen Auszubildenden(§2 (2) ArbZG). Für Minderjährige gilt stattdessen das Jugendarbeitsschutzgesetz.

Was kostet eine J2 Untersuchung?

Die Vorsorgeuntersuchung J2 kostet ca. 50,- bis 70,- €. Die J2-Vorsorgeuntersuchung ist für Jugendliche im Alter von 16 bis 18 Jahren empfehlenswert. Nein, die J2 Untersuchung ist eine Privatleistung und die entstanden Kosten müssen selbst getragen werden.