Was passiert wenn ein Unternehmen von der Borse genommen wird?

Was passiert wenn ein Unternehmen von der Börse genommen wird?

Erfolgt ein Delisting, werden die Aktien des betreffenden Unternehmens nicht mehr aktiv gehandelt. Das heißt, Anleger haben keine Möglichkeit mehr, ihre Aktien über die Börse zu verkaufen, auch nicht in einem anderen Börsensegment. Nicht zu verwechseln ist das Delisting mit dem Wechsel in ein anderes Börsensegment.

Warum fallen Aktien gerade?

Der Kurs der Aktie wird ab dem Zeitpunkt nach der Erstausgabe nur mehr von den Marktteilnehmern bestimmt. An der Börse treffen Angebot und Nachfrage aufeinander. Gibt es mehr Leute, die verkaufen, da sie glauben die Aktie sei weniger Wert, sinkt der Kurs. Der Großteil der Marktteilnehmer besteht aus Spekulanten.

Was ist wichtig bei einem Aktienrückkauf?

Das Wichtigste in Kürze Bei einem Aktienrückkauf erwirbt ein Unternehmen Anteilsscheine von Aktionären zurück. Das Unternehmen kann die eigenen Aktien direkt über die Börse erwerben. Der Kapitalmarkt bewertet einen Aktienrückkauf in der Regel positiv: Der Kurs der Aktie kann also kurzfristig steigen.

LESEN SIE AUCH:   Wie viel Energie ist ein Newton?

Wie kann das Unternehmen eigene Aktien erwerben?

Bevor das Unternehmen eigene Aktien kaufen kann, muss die Haupt­ver­samm­lung (HV) des Unternehmens dies dem Vorstand erlauben: Die HV trifft einen Beschluss, in dem sie den Vorstand dazu „ermächtigt“. Die Ermächtigung ist allerdings begrenzt: Höchstens 10 Prozent seines Grundkapitals kann das Unternehmen mit einem solchen Beschluss erwerben.

Warum kündigt ein Unternehmen einen Aktienrückkauf an?

Kündigt ein Unternehmen einen Aktienrückkauf an, so ist das fast immer eine positive Nachricht für die Aktionäre: Das Unternehmen signalisiert, dass es die eigenen Aktien für eine gute Anlage hält.

Wie steigt der Wert der Aktien im Umlauf?

Auch über diesen Weg steigt also mit der Ankündigung des Aktienrückkaufs der Wert der Aktien. Aktionäre, die ihre Aktien behalten, profitieren ebenfalls von einem höheren Aktienkurs. Weil weniger Aktien im Umlauf sind, gibt es in der Regel auch eine höhere Dividende. Warum das so ist, erfährst Du weiter unten ausführlich.