Was passiert bei einer Uberdosierung von Schilddrusentabletten?

Was passiert bei einer Überdosierung von Schilddrüsentabletten?

L-Thyroxin: Überdosierung Wird L-Thyroxin zu hoch dosiert, drohen Nebenwirkungen. Meist zeigen sich dann die typischen Symptome einer Schilddrüsenüberfunktion wie Herzrasen, hoher Blutdruck, Durchfall, Erbrechen und/oder Bauchschmerzen, Angst und Unruhe, starkes Schwitzen oder Fieber.

Was passiert bei doppelter Dosis L-Thyroxin?

Eine Überdosierung von Levothyroxin führt mit zeitlicher Verzögerung zu den gleichen Krankheitserscheinungen wie bei einer Überfunktion der Schilddrüse (Hyperthyreose): Herz-Kreislauf-Beschwerden: starkes Herzklopfen und Herzrasen, Bluthochdruck. Magen-Darm-Störungen: Erbrechen, Bauchschmerzen, Durchfall.

Wie geht es mit der Operation an der Schilddrüse?

Operation an der Schilddrüse Mit Neuromonitoring. Nach der Schilddrüsenoperation werden Sie einige Zeit brauchen, um sich zu erholen. Sie sollten aber schon bald wieder Ihren üblichen Aktivitäten nachgehen können. Ihr Arzt wird Ihnen Übungen zeigen und Ihnen Tipps geben, mit denen Sie Ihre Genesung beschleunigen können.

LESEN SIE AUCH:   Welche Meere grenzen an Hong Kong?

Wie kann ein schilddrüsenmedikament richtig wirken?

Damit das entsprechende Medikament richtig wirken kann, ist es wichtig, Fehler zu vermeiden. Worauf es bei der Einnahme von Schilddrüsen-Medikamenten ankommt. Liegt eine Schilddrüsenunterfunktion vor, werden Tabletten mit synthetischem Thyroxin (Tetrajodthyronin, T4) verschrieben. So kann der Mangel an Schilddrüsenhormonen ausgeglichen werden.

Wie lange dauert die Behandlung der Schilddrüse?

Regelmäßige Kontrolltermine und Blutuntersuchungen beugen möglichen Nebenwirkungen vor. Die Medikamente werden höchstens eineinhalb Jahre eingenommen. Tritt keine Verbesserung der Beschwerden ein, muss die Schilddrüse entweder im Zuge einer Radiojodtherapie oder einer Operation behandelt werden.

Kann der Arzt Schilddrüsenunterfunktion Teilen?

Schilddrüsenunterfunktion: Schilddrüsen-Tabletten nur teilen, wenn der Arzt es sagt. Damit die Schilddrüsenhormone richtig wirken können, kommt es auf die richtige Dosierung an. Es kann also sein, dass der Arzt eine Teilung der Tabletten anordnet.