Was kommt nach der Kurbelwelle?

Was kommt nach der Kurbelwelle?

Das Drehmoment der rotierenden Kurbelwelle wird beim Anfahren „schleifend“ in den Antriebsstrang übertragen und so die Massenträgheit überwunden, ohne den Motor abzuwürgen. Neben der reinen Kraftübertragung hat die Kupplung die zusätzliche Aufgabe der Schwingungsentkopplung zwischen Motor und Getriebe.

Was passiert wenn die Antriebswelle kaputt geht?

Eine defekte Antriebswelle kann im schlimmsten Fall dazu führen, dass das Auto gar nicht mehr bewegt werden kann. Reißt eine Antriebswelle oder das Antriebswellengelenk vorne oder hinten, so kann die Antriebswelle schlimmstenfalls ausschlagen.

Welche Formen der Kraftübertragung gibt es?

Man unterscheidet:

  • Mechanische Kraftübertragung: Es werden nur mechanische Teile wie Räder (Zahn-, Ketten-, Reibräder, Riemenscheiben oder Kurbeln), Exzenter und Wellen verwendet.
  • Elektrische Kraftübertragung: Es wird Strom erzeugt, um daraus wieder mechanische Energie zu gewinnen.

Was sind die Antriebswellen von Fahrzeugen?

Die Antriebswellen von Fahrzeugen muss Lenkbewegungen und Unebenheiten ausgleichen und die Leistung des Motors konstant an die Räder weitergeben. Die Kräfte, die dabei auf die Antriebswelle wirken, sind enorm und können bis zu 5000 Newtonmeter pro Rad betragen.

LESEN SIE AUCH:   Wie Wohnung reinigen bei Kratze?

Wie kann man die Antriebswellen ausbauen?

Die Antriebswellen kann man allerdings auch am Bordstein ausbauen, wenn man das unbedingt will. Wer es richtig hart liebt, bestellt dazu noch Schneetreiben und einen Gully, in dem wichtige Werkzeuge klöternd verschwinden. Etwas Sauberkeit ist allerdings nötig und eine ebene Stellfläche für das Auto Bedingung.

Warum ist die Antriebswelle langlebig?

Die Antriebswellen sind während der Fahrt permanent hohen Belastungen ausgesetzt. Dennoch hält eine Antriebswelle im Normalfall ein ganzes Autoleben lang ohne Schaden an. Damit die Antriebswelle so langlebig ist, müssen die in der Antriebswelle verbauten Teile robust und wartungsfrei sein.

Was sind die Kräfte der Antriebswelle?

Die Kräfte, die dabei auf die Antriebswelle wirken, sind enorm und können bis zu 5000 Newtonmeter pro Rad betragen. Gleichzeitig müssen Antriebswellen von Fahrzeugen Temperaturschwankungen zwischen -40 und 120 Grad Celsius standhalten.