Was ist ein Tumor am Herz?

Was ist ein Tumor am Herz?

Es gibt primäre Herztumoren, die vom Herzgewebe selbst gebildet werden. Sie sind in etwa 75 Prozent der Fälle gutartig und zu zirka 25 Prozent bösartig. Des Weiteren gibt es sekundäre, bösartige Tumoren, die als Absiedlung (Metastasen) zum Beispiel eines Lungen- oder Brustkrebs in das Herz einwachsen.

Wie entsteht Herzkrebs?

Ursachen und Entstehung Wie alle Tumoren haben auch Herztumoren ihren Ursprung im herzeigenen Gewebe, das aus unbekannten Ursachen zu wuchern beginnt bzw. entartet. Die häufigsten Herztumoren sind Myxome, bestehend aus embryonalen Gefäßzellen. Sie machen die Hälfte aller gutartigen Tumore des Herzens aus.

Wie wird die Erkennung des Tumors durchgeführt?

Grundsätzlich wird sofort bei der Erkennung des Tumors meist eine operative Entfernung vorgenommen. Im Anschluss daran sind in Abhängigkeit verschiedener Faktoren eine Bestrahlung mit Ionenstrahlen hilfreich oder eine sogenannte Poly- oder Chemotherapie. Häufig werden zur Sicherheit die Maßnahmen aufeinander abgestimmt und kombiniert.

Kann der Tumor nicht vollständig entfernt werden?

Kann der Tumor nicht vollständig entfernt werden, z. B. weil lebenswichtige Regionen des Hirns geschädigt würden, bietet sich auch eine unterstützende Strahlen- oder Chemotherapie an. Weitere Informationen für Menschen mit Hirntumoren und deren Angehörige bietet die Deutsche Hirntumorhilfe.

LESEN SIE AUCH:   Was tun bei den ersten Anzeichen einer Erkaltung?

Wann sollte ein Tumor behandelt werden?

Ein Arzt ist so früh wie möglich von den Auffälligkeiten zu unterrichten, da es ohne eine rechtzeitige Behandlung zu einem vorzeitigen Ableben kommen kann. Tumore werden unmittelbar am Ort ihrer Entstehung und in Abhängigkeit von ihrer Art, ob sie gutartig oder bösartig sind, sowie nach dem Umfang der Ausprägung behandelt.

Was ist die Ursache für die Beeinträchtigungen durch den Tumor?

Die Ursache liegt darin, dass die Beeinträchtigungen durch die wachsende Form des Tumors zu Symptomen wie Herzrhythmusstörungen, mangelnde Belastbarkeit, Schmerzen in der Brust und beschleunigter Herzschlag. Zur Diagnose werden die Untersuchungsmethoden bei der Bestimmung einer Herzerkrankung herangezogen.