Was ist der Unterschied zwischen akuten und chronischen Wunden?

Was ist der Unterschied zwischen akuten und chronischen Wunden?

In der nachfolgenden Checkliste sehen Sie den Unterschied zwischen einer akuten und einer chronischen Wunde….Unterschied chronische Wunde und akute Wunde.

akute Wunde chronische Wunde
Narbenbildung kleine, kaum auffällige Narben auffällige, gut sichtbare Narben

Welche Arten von chronischen Wunden sind für uns wichtig?

Die häufigsten chronischen Wunden sind:

  • Venös bedingtes Unterschenkelgeschwür, offenes Bein (Ulcus cruris venosum)
  • Arteriell bedingtes Beingeschwür, offenes Bein (Ulcus cruris arteriosum)
  • Dekubitus (Wundliegegeschwür)
  • Diabetischer Fuß (Diabetisches Fußsyndrom)
  • Körperhygiene.
  • Wäschewechsel.
  • Lüften.
  • spezielle Duftanwendungen.

Welche Wunden gibt es?

Es existiert eine Vielzahl an verschiedenen Arten von Wunden. Experten nehmen zuerst eine Einteilung in zwei Kategorien vor. offene Wunden: Die Haut ist geschädigt. Mediziner unterscheiden bei der offenen Verletzung noch die zwei Kategorien der einfachen und komplexen Wunde.

LESEN SIE AUCH:   Was produzieren die Zellen der Alveolarwand?

Wie kann die Behandlung von chronischen Wunden erfolgen?

Bei der Behandlung von chronischen Wunden muss zunächst eine detaillierte Diagnostik erfolgen. Bestehen Grund- bzw. Vorerkrankungen, die mit der chronischen Wunde in Verbindung stehen gilt es diese priorisiert zu behandeln. Erst wenn die Grunderkrankung therapiert wird, kann die Behandlung der Wunde erfolgen.

Wie kann eine chronische Wunde behandelt werden?

Erst wenn die Grunderkrankung therapiert wird, kann die Behandlung der Wunde erfolgen. So muss bei einem Patienten mit einem diabetischen Fuß zunächst die Diabetes mellitus behandelt werden, damit die Therapie der chronischen Wunde erfolgreich verlaufen kann.

Welche Untersuchungen werden in der Wunde durchgeführt?

Dabei wird die Lokalisation, Wundrand und -umgebung beurteilt. D-Durchblutung: um den Zustand von Venen und Arterien im Bereich der Wunde einzustufen, werden diese untersucht. E-Extras: waren die Ergebnisse der bisherigen Untersuchungen noch nicht eindeutig, können weitere, individuelle Untersuchungsmethoden herangezogen werden.