Was bedeutet Demenz Krankheit?

Was bedeutet Demenz Krankheit?

Demenz ist eine allgemeine Bezeichnung für eine Minderung der geistigen Fähigkeiten, die schwerwiegend genug ist, um das tägliche Leben zu beeinträchtigen. Gedächtnisverlust ist ein Beispiel. Die Alzheimer-Krankheit ist die am meisten verbreitete Demenz-Art.

Ist Demenz eine neurologische oder psychiatrische Erkrankung?

Alzheimer und andere Demenzerkrankungen Ursachen für eine Demenz können auch neurologische Erkrankungen wie die Creutzfeld-Jakob-Krankheit, Stoffwechselerkrankungen, Infektionen des Gehirns, Vergiftungserscheinungen durch Medikamentenmissbrauch, Vitaminmangelzustände oder Schädel-Hirn-Verletzungen sein.

Welche Krankheiten können zu Demenz führen?

Im Verlauf der Krankheit kommt es zum Verlust geistiger Fähigkeiten. Heute sind in etwa 50 Krankheiten bekannt, die zu einer Demenz führen können. Dazu gehören beispielsweise Morbus Alzheimer, Morbus Parkinson, Creutzfeldt-Jakob-Krankheit, Epilepsie, Multiple Sklerose, Gefäßerkrankungen des Gehirns oder Gehirntumore.

Ist Demenz eine Nervenkrankheit?

Die Alzheimer-Krankheit – auch „Alzheimer-Demenz“ oder „Morbus Alzheimer“ genannt – ist die häufigste Form der Demenz und eine unheilbare Störung des Gehirns. Durch das Absterben von Nervenzellen im Gehirn werden Menschen mit Alzheimer zunehmend vergesslich, verwirrt und orientierungslos.

LESEN SIE AUCH:   Was hilft wirklich Cellulite?

Was sind die häufigsten Erkrankungen im Alter?

Pflegedienst-Online hat zehn der häufigsten im Alter auftretenden Krankheiten unter die Lupe genommen und im Folgenden kurz zusammengefasst. Herz-Kreislauferkrankungen, wie Bluthochdruck, zählen in Deutschland zu den häufigsten Todesursachen. Vor allem ältere Menschen haben mit Bluthochdruck zu kämpfen.

Was versteht man unter „ Alterskrankheiten“?

Unter „ Alterskrankheiten “ versteht die Medizin körperliche und seelische Beeinträchtigungen, die vor allem im höheren Lebensalter auftreten. Hinzu kommt, dass die sog. Alterskrankheiten häufig nicht oder nur schwer heilbar sind. Das liegt unter anderem daran, dass sich im Alter die Teilungs- und Regenerationsfähigkeit der Körperzellen vermindert.

Welche Krankheiten werden mit zunehmendem Alter anfälliger?

Jedoch wird der menschliche Organismus mit zunehmendem Alter anfälliger für Krankheiten, die manchmal auch chronisch werden können. Typische Krankheiten, die vor allem ältere Menschen betreffen, sind z. B. Demenz, Inkontinenz, Schlaganfall, Parkinson oder Arthrose. pflege.de nimmt die typischen Alterskrankheiten einmal kompakt unter die Lupe.

Welche Krankheiten betreffen ältere Menschen?

LESEN SIE AUCH:   Was braucht man fur Online-Beratung?

Typische Krankheiten, die vor allem ältere Menschen betreffen, sind z. B. Demenz, Inkontinenz, Schlaganfall, Parkinson oder Arthrose. pflege.de nimmt die typischen Alterskrankheiten einmal kompakt unter die Lupe.