Warum ist eine Schwellung unter dem Auge geschwollen?

Warum ist eine Schwellung unter dem Auge geschwollen?

Die Ursachen, weshalb eine Schwellung unter dem Auge auftritt bzw. die Augen geschwollen sind, sind vielfältig. Oftmals muss es sich nicht immer eine Krankheit hinter der Schwellung verstecken; auch erblich- und altersbedingte Ursachen sind möglich.

Was ist die Lage des Auges?

Lage des Auges. Das Auge liegt gut eingebettet und begrenzt von Stirn- und Jochbein in der Augenhöhle des Schädelskeletts. Nach außen wird es durch die Augenlider, zwei faltige Häute mit Wimpern zum Abhalten von Fremdkörpern, geschützt.

Wie wird das Auge zusammengehalten?

Das Auge wird zusammengehalten von der stabilen Lederhaut oder Sclera, die ihm seine Form gibt und die nur zu einem kleinen Teil nach außen sichtbar das Augenweiß bildet. An die Lederhaut angewachsen befinden sich die relativ kleinen, jedoch sehr aktiven und beweglichen Augenmuskeln, die einer willkürlichen Kontrolle unterliegen.

LESEN SIE AUCH:   Was kann ein grosser Darmkrebs verursachen?

Welche Hauptteile decken das Auge ab?

Alle vier Hauptteile des Auges decken verschiedene Funktionen ab. Da die Augen sehr empfindlich sind, benötigen sie besondere Schutzvorrichtungen. Die knöcherne Augenhöhle schützt das Auge vor Verletzungen – die Augenlider verhindern, dass Staub und Schweiß ins Auge gelangen. Der Augapfel ist dafür zuständig, Lichtreize von außen wahrzunehmen.

Ist eine Schwellung unter dem Auge verantwortlich?

Wenn eine Schwellung unter dem Auge auftritt, ist oftmals ein Ödem dafür verantwortlich. Die Schwellung betrifft im Endeffekt ein oder beide Augenlider bzw. das gesamte Auge und dessen Region.

Was kann eine Augeninfektion verursachen?

Eine Augeninfektion kann bei einem oder beiden Augen eine Schwellung unter den Augen verursachen. Sie können eine Infektion im Auge oder im Augenlid haben. Die Infektion und Schwellung tritt normalerweise zuerst auf einem Auge auf, kann sich aber schnell auf das andere Auge ausbreiten. Vermeiden Sie Ihre Augen zu berühren oder zu reiben.

Wie richtet sich die Diagnostik einer Schwellung unter den Augen?

Der Umfang der Diagnostik richtet sich nach der Komplexität der Beschwerdelage. Die Behandlung einer Schwellung unter den Augen richtet sich nach den Begleiterscheinungen bzw. der auslösenden Grunderkrankung. Bei erblich oder altersbedingt auftretenden Schwellungen können Güsse mit kaltem Wasser hilfreich sein.

LESEN SIE AUCH:   Was bedeuten weisse Blutkorperchen im Urin?

Warum leiden Frauen unter Schwellungen der Augen?

Frauen leiden oftmals – während der Menstruation – unter Schwellungen der Augen. Auch vor dem Eisprung kann eine Schwellung auftreten. Weitere Gründe sind mit Federn gefüllte Bettdecken, eine trockene Luft (Heizung) oder auch eine Störung der Nieren wie Schilddrüsen. Selbst hoher Blutdruck kann eine Ursache darstellen.

Kann es zu einer ödematösen Schwellung unter dem Auge kommen?

Zu einer Schwellung unter dem Auge kann es aber auch durch die Einwirkung von Keimen und Viren im Auge kommen. Eine ödematöse Schwellung am Auge geht oftmals auf Wassereinlagerungen unterhalb des Auges zurück. Die morgendlichen Ödeme können beispielsweise nach einer durchfeierten Nacht entstanden sein.

Wie werden geschwollene Augen verursacht?

Bei sehr vielen Leuten werden geschwollene Augen durch Allergien verursacht. Auslöser sind in den meisten Fällen Pollen, Hausstaubmilben oder Tierhaare. Typischerweise werden die geschwollenen Augen bei einer Allergie durch weitere Symptome, wie gerötete und tränende Augen, Juckreiz in den Augen und der Nase sowie häufiges Niesen begleitet.

LESEN SIE AUCH:   Wie geht es mir nach der Blutspende?

Ist die Haut unter ihren Augen geschwollen?

Die dünne Haut um Ihre Augen ist einem höheren Risiko ausgesetzt, geschwollen zu werden. Dies führt zu Schwellungen unter den Augen und es bilden sich sogenannte Tränensäcke. Geschwollen sehen sie unter den Augen wirklich nicht schön aus.