Wann sollte eine Impfung verschoben werden?

Wann sollte eine Impfung verschoben werden?

Die Impfung sollte bei Personen mit akuter, schwerer, fieberhafter Erkrankung verschoben werden. Leichte Erkrankungen ohne Fieber sind in der Regel kein Hinderungsgrund für eine Impfung.

Wie oft bekommt man die 6-fach-Impfung?

Für die 6-fach-Impfung sind vier Impftermine (zwischen Ende des zweiten Lebensmonats und Ende des ersten Lebensjahres) vorgesehen. Es gibt aber auch andere Impfstoff-Kombinationen. Zum Beispiel sind statt des 6-fach-Impfstoffes auch Kombinationen ohne Hib und/oder Hepatitis B möglich.

Wann muss 6-fach-Impfung aufgefrischt werden?

Dein Kind sollte bis zum 2. Geburtstag alle Impfdosen der Grundimmunisierung der 6-fach Impfung erhalten haben. Die Impfungen gegen Tetanus, Diphtherie und Keuchhusten (als 3-fach Kombinationsimpfstoff) sollten jeweils im Schulkind- und Jugendalter noch einmal aufgefrischt werden.

Was muss man vor dem Impfen beachten?

Nach der Impfung können wie bei jeder Impfung für kurze Zeit Impfreaktionen auftreten. Am häufigsten kommen Schmerzen an der Einstichstelle, Erschöpfung, Kopfschmerzen und Muskelschmerzen sowie erhöhte Temperatur vor. Diese Impfreaktionen sind vorübergehend und verschwinden normalerweise innerhalb von wenigen Tagen.

LESEN SIE AUCH:   Wie erkenne ich einen TIA?

Was passiert wenn man sich impft?

Es kann sofort die passenden Antikörper bilden, die Immunreaktion starten und die Infektion abwehren. Man sagt, der Körper hat eine Immunität gegen den Erreger aufgebaut. Die natürliche Auseinandersetzung des Immunsystems mit Krankheitserregern ist wichtig für ein starkes Immunsystem.

Was ist bei der 6 fach Impfung dabei?

Die Sechsfach-Impfung schützt gegen Diphtherie, Tetanus, Pertussis, Poliomyelitis, Haemophilus influenzae Typ b und Hepatitis B.

Was ist eine Auffrischungsimpfung?

Eine Auffrischungsimpfung ist eine erneute Impfung, um eine nachlassende Immunantwort wieder zu erhöhen. Dies ist bereits bei unterschiedlichen bakteriellen oder viralen Erregern, zum Beispiel bei Tetanus oder Polio, in festgelegten Zeitabständen bekannt, damit der Impfschutz aufrechterhalten wird.

Wie soll man sich nach einer Impfung verhalten?

Schonen Sie sich etwas nach der Impfung. Es spricht nichts gegen eine leichte körperliche Belastung nach einer Impfung. Übertreiben sollte man es allerdings nicht: Extreme Ausdauersportarten oder Trainings mit hoher Gewichtsbelastung sollten unmittelbar nach einer Impfung besser vermieden werden.

LESEN SIE AUCH:   Wie heissen die Noten mit Vorzeichen?