Sollte man einen PSA-Test machen?

Sollte man einen PSA-Test machen?

Viele Urologen empfehlen trotz aller Unsicherheiten ihren Patienten, den Test zu machen. Auch in der Leitlinie „PSA-gesteuerte Früherkennung des Prostatakarzinoms“ der Deutschen Gesellschaft für Urologie (DGU) wird er als sinnvoll erachtet.

Was darf ich nicht vor dem PSA-Test?

Radfahren: circa 24 Stunden vor der Untersuchung kein Fahrrad fahren. Geschlechtsverkehr: ein Samenerguss kann sich noch 48 Stunden später auf den PSA-Wert auswirken und das Ergebnis verfälschen. starkes Pressen: Reizungen durch starkes Pressen beim Stuhlgang vermeiden.

Wie lange kein Sport vor PSA-Test?

Insbesondere für Männer mit bereits erhöhtem PSA ist es empfehlenswert, mindestens 24 Stunden vor dem Test auf Sport zu verzichten.

Warum sollte man einen PSA-Test machen?

Hausärzte oder Urologen empfehlen älteren Männern häufig einen PSA-Test machen zu lassen. Vor dem Ergebnis fürchten sich die Betroffenen allerdings, da ein erhöhter Wert im Blut häufig die Angst auslöst, an Prostatakrebs erkrankt zu sein. PSA heißt „Prostataspezifisches Antigen“ und ist ein Eiweiß-Enzym, welches in der Prostata gebildet wird.

LESEN SIE AUCH:   Wie kann ich mein Handy als WLAN Router benutzen?

Ist eine Senkung des PSA-Werts möglich?

Eine Senkung des PSA-Werts durch die Ernährung ist nicht unmittelbar möglich. Allerdings gibt es bestimmte Lebensmittel, die die Prostata schützen und somit das Risiko einer Erkrankung der Vorsteherdrüse senken.

Warum gilt ein erhöhter PSA-Wert in der prostatadiagnostik?

Ein erhöhter PSA-Wert gilt zwar in der Prostatakrebsdiagnostik als bedeutender Marker. Doch können auch einige weitere Gründe für eine erhöhte Menge des prostataspezifischen Antigens (PSA) im Blut vorliegen. PSA wird von gesunden Prostatazellen ebenso ausgeschüttet wie von Prostatakrebszellen.

Warum steckt ein erhöhter PSA-Wert dahinter?

Ein erhöhter PSA-Wert treibt vielen Männern die Sorgenfalten auf die Stirn. Doch es muss nicht gleich Prostatakrebs dahinter stecken – sechs mögliche Ursachen im Überblick! Ein erhöhter PSA-Wert kann viele Gründe haben. Er kann ein Hinweis auf Prostatakrebs sein – aber nicht immer steckt zwangsläufig ein Prostatakarzinom dahinter!