Kann Pantoprazol Bauchschmerzen verursachen?

Kann Pantoprazol Bauchschmerzen verursachen?

Pantozol kann Nebenwirkungen hervorrufen. Diese treten jedoch unterschiedlich häufig auf. Zu den häufigsten Pantozol-Nebenwirkungen gehören Beschwerden des Magen-Darm-Traktes wie Blähungen, Durchfälle, Verstopfungen oder Bauchschmerzen. Vereinzelt kann es aber auch zu Übelkeit und Erbrechen kommen.

Wie lange nach Pantoprazol nichts essen?

Meist wird Pantoprazol als magensaftresistente Tablette verabreicht, seltener als Injektionslösung. Die Tablette wird üblicherweise morgens auf nüchternen Magen etwa eine Stunde vor dem Frühstück mit einem Glas Wasser eingenommen.

Welche Nebenwirkungen können bei der Einnahme von Pantoprazol auftreten?

Allgemeine Nebenwirkungen können bei der Einnahme von fast jedem Medikament auftreten, die spezifischen Nebenwirkungen wurden speziell bei der Einnahme von Pantoprazol beobachtet. Zu den allgemeinen Nebenwirkungen zählen Übelkeit, Durchfall, Kopfschmerzen, Verstopfung und Hautausschlag.

Kann man Pantoprazol abgebrochen werden?

Bei Patienten, die unter einer stark eingeschränkten Funktion der Leber leiden, müssen die Leber-Enzym-Werte regelmäßig kontrolliert werden. Sollte der behandelnde Arzt einen Anstieg der Werte feststellen, muss die Behandlung mit Pantoprazol abgebrochen werden.

LESEN SIE AUCH:   Wie haufig ist COPD?

Ist Pantoprazol eine Langzeittherapie?

Ihr Vitamin B12-Wert bereits niedrig ist oder Sie besondere Risikofaktoren für einen Vitamin B12-Mangel haben und Ihnen Pantoprazol als Langzeittherapie verschrieben werden soll Eine Langzeitanwendung von Pantoprazol birgt Risiken, die unter der Frage Gibt es Nebenwirkungen, die bei einer langfristigen Einnahme auftreten? erklärt sind. 3.

Ist Pantoprazol in Deutschland rezeptfrei?

Der Wirkstoff Pantoprazol ist in Deutschland als Arzneimittel ausschließlich über die Apotheke zu beziehen. Seit 2009 sind in Deutschland Tabletten mit bis zu 20 Milligramm Pantoprazol rezeptfrei, allerdings nur in Packungen zu 7 und 14 Tabletten.