Kann man einfach nach Portugal auswandern?

Kann man einfach nach Portugal auswandern?

Portugal ist seit 1986 ein Mitgliedsland der Europäischen Union. Das bedeutet, dass sich EU-Bürger grundsätzlich frei im Land bewegen können. Deutsche Staatsangehörige können bis zu drei Monate ohne Aufenthaltsgenehmigung in Portugal verbringen.

Wo wohnen die meisten Deutschen in Portugal?

An der Algarve leben viele Deutsche. Faro und Portimão zählen zu den beliebtesten Orten der Deutschen an der Algarve. Gleichzeitig sind sie die Gegenden mit dem größten Freizeitangebot und verschiedenen Golfplätzenden.

Was bietet Portugal für Urlauber an?

Portugal ist klein, aber ungeheuer vielfältig und bringt allerhand mit, das Urlauber anzieht. Sonne und Strände locken auf die Inselgruppen der Azoren und Madeira im Atlantik; die Metropole Lissabon bietet Kultur und Großstadtleben direkt an der Küste.

Was gilt für die Rückreise von Portugal nach Deutschland?

Für die Rückreise von Portugal nach Deutschland auf dem Landweg sind die Reise- und Sicherheitshinweise aller Transitländer zu beachten. Der grenzüberschreitende Verkehr mit Bussen und Zügen ist wieder möglich. Für alle portugiesischen Flughäfen gelten weiterhin strikte Zugangsregelungen.

LESEN SIE AUCH:   Was kostet die ISR Schule?

Wie kann ich einen Führerschein in Portugal umtauschen?

Sobald Sie jedoch ihren Wohnsitz in Portugal haben, müssen Sie sich innerhalb von 60 Tagen bei der Führerscheinstelle registrieren. Nach zwei Jahren im Land sind Sie dazu verpflichtet, den deutschen gegen einen portugiesischen Führerschein umzutauschen. Auto ummelden: Haben Sie Ihr Kraftfahrzeug mit ins Ausland genommen?

Was brauchen EU-Bürger für Portugal?

EU-Bürger brauchen keine Arbeitserlaubnis für Portugal. Ein Umzug ins Ausland stellt Sie immer vor ganz besondere Herausforderungen. Bevor Sie in Deutschland Ihre Zelte abbrechen, um dauerhaft nach Portugal zu ziehen, gibt es noch einiges zu tun: Melden Sie sich beim Einwohnermeldeamt ab: Das ist beim Umzug ins Ausland Pflicht.