Kann man Arbeitsvertrag verhandeln?

Kann man Arbeitsvertrag verhandeln?

Ja, du kannst den Arbeitsvertrag verhandeln. So kann im Arbeitsvertrag beispielsweise dein Aufgabenbereich geregelt sein. Möglicherweise hast du deine Gehaltsvorstellungen in deiner Bewerbung genannt. Spätestens im Vorstellungsgespräch werden deine Gehaltsvorstellungen und andere Konditionen Thema sein.

Kann man für mehr Urlaubstage verhandeln?

Oft ist das Gehalt frei verhandelbar. Du solltest eine Zahl sagen, die 10 bis 20 Prozent über dem branchenüblichen Gehalt liegt – als Verhandlungsspielraum. Nenne am besten ein Brutto-Jahresgehalt, denn bei Monatsgehältern ist nie klar, ob Urlaubs- und Weihnachtsgeld inbegriffen sind.

Wann sollten sie nach dem Lesen des Vertrags nachverhandeln?

Wenn Sie nach dem Lesen des Vertrags feststellen, dass eines der oben genannten Argumente zutrifft und Sie nachverhandeln wollen, sollten Sie das umgehend sagen und um einen entsprechenden Termin bitten. In den ersten sechs bis acht Wochen in der Probezeit. Grundsätzlich will das Unternehmen in der Probezeit testen, ob beide Seiten zusammenpassen.

LESEN SIE AUCH:   Wann bildet sich hCG nach Einnistung?

Was können sie in ihrem Arbeitsvertrag verhandeln?

Last but not least können Sie in Ihrem Arbeitsvertrag nicht nur Ihre Rechte, sondern auch Ihre Pflichten verhandeln, sprich: Was schulden Sie dem Arbeitgeber im Gegenzug für das Gehalt & Co? Welche Tätigkeiten müssen Sie erbringen – und welche nicht?

Ist noch keine Lohnverhandlung stattgefunden?

Sollte hingegen noch keine Lohnverhandlung stattgefunden haben, ist der Zeitpunkt vor der Vertragsunterzeichnung der richtige. Wie bereits erwähnt, kann sich die Verhandlung über das Gehalt selbst dann lohnen, wenn Sie mit Ihrem zukünftigen Verdienst eigentlich zufrieden sind.

Kann man die Verhandlung über das Gehalt selbst lohnen?

Wie bereits erwähnt, kann sich die Verhandlung über das Gehalt selbst dann lohnen, wenn Sie mit Ihrem zukünftigen Verdienst eigentlich zufrieden sind. Hierbei ist ein wenig Fingerspitzengefühl gefragt: Ist das Gehalt bereits angemessen oder sogar überdurchschnittlich, sind Verhandlungsversuche nicht unbedingt notwendig.