Ist die Behandlung der Polyneuropathie nicht einfach?

Ist die Behandlung der Polyneuropathie nicht einfach?

Die Therapie der Polyneuropathie ist nicht einfach. Nachdem die Ursache der Erkrankung abgeklärt wurde, wird versucht, diese zu beseitigen oder zu reduzieren. Liegt der Polyneuropathie eine nicht behandelbare Erkrankung zugrunde oder ist die Ursache nicht klar, können nur die Symptome behandelt werden.

Was ist eine Polyneuropathie bei Diabetes?

Polyneuropathie bei Diabetes. Schätzungsweise jeder zweite Diabetiker entwickelt im Laufe seines Lebens eine Polyneuropathie. Entscheidend dabei ist, ob und wie gut der Diabetes behandelt wird: Diabetiker, deren Blutzuckerwerte schlecht eingestellt sind, erkranken nämlich besonders früh und besonders schwer an einer Polyneuropathie.

Was ist die zweite Form der erworbenen Polyneuropathie?

Die zweite häufige Form der erworbenen Polyneuropathie ist die alkoholische Polyneuropathie oder alkoholbedingte Neuropathie. Dabei kommt es durch die neurotoxischen (nervenschädigenden) Wirkungen chronischen Alkoholkonsums zu funktionellen Beeinträchtigungen der peripheren Nerven.

LESEN SIE AUCH:   Wer hat Anspruch auf eine barrierefreie Wohnung?

Was sind die Symptome einer alkoholischen Polyneuropathie?

Alkoholische Polyneuropathie: Symptome. Sie schreitet in der Regel langsam voran. Die meisten Betroffenen haben Nervenstörungen an den Beinen, und zwar an beiden (symmetrische Polyneuropathie): Es treten etwa Schmerzen, Missempfindungen, Sensibilitätsstörungen, Muskelschwund und schwere Muskelerschlaffungen (Paresen) auf.

Wie kann ich Neuropathie heilen?

Um Neuropathie zu heilen, müsste als aller erstes die Ursache gefunden werden. Da starten in der Regel jedoch bereits die Probleme, da die Ursache oft schwierig festzustellen ist. Regelmäßig kann der Arzt gar keine Ursache finden. Das ist bei circa einem Drittel der Neuropathiepatienten der Fall.

Ist die Beseitigung der Neuropathie einfach?

Die Beseitigung der Ursache scheint also einfach in der Theorie, ein Entzug lässt sich jedoch nicht immer so einfach umsetzen. Durch Beenden des Alkoholkonsums und durch Ausgleichen eventueller Vitamindefizite kann das Fortschreiten der Neuropathie jedoch sehr effektiv gestoppt werden.

Ist die Diagnose durch Neuropathie verursacht?

Bei der Diagnose muss zunächst bestätigt werden, dass die Symptome tatsächlich durch Neuropathie verursacht werden. Gerade bei motorischen Symptomen, wie Muskelschwäche und Bewegungsproblemen, ist es anhand der Symptome allein nicht möglich zu sagen, ob eine Schädigung motorischer Nerven, oder der Muskeln selbst vorliegt.

LESEN SIE AUCH:   Welche Unternehmen nutzen Leasing?