Ist der schwarze Labrador schwarz?

Ist der schwarze Labrador schwarz?

Nach dem Rassestandard sollte der schwarze Labrador vollständig schwarz sein, besonders wenn er für Ausstellungen bestimmt ist. Obwohl eine kleine Menge Weiß auf der Brust des schwarzen Labradors manchmal erlaubt ist, wird davon normalerweise abgeraten. Schwarze Labradorhunde haben einen langen Schwanz, der als „Otterschwanz“ bezeichnet wird.

Welche Farbe hat ein schwarzer oder brauner Labrador?

Ein schwarzer oder brauner Labrador hat hellbraune Abzeichen an Füßen, Brust und Kopf. Für diese Farbabweichung müssen beide Elterntiere Anlageträger sein. Bei einem gestromten Fell (Brindle) hat ein schwarzer oder brauner Labrador noch zusätzlich hellbraune Haare, die aber nicht scharf begrenzt sind.

Was ist die Genetik für Schwarze Labradore?

Die Genetik schreibt vor, dass weitaus größere Mengen an schwarzen Labradoren geboren werden als gelbe oder schokoladige Labradore. Denn das Gen für die schwarze Fellfarbe bei Labradoren und vielen anderen Hunderassen ist dominant. Die Gene für ein braunes oder gelbes Fell hingegen nicht.

LESEN SIE AUCH:   Was sind die Daten fur die Kundigungsfrist?

Ist ein Labrador ein sozialer Hund?

Im Allgemeinen ist ein Labrador ein sehr sozialer Hund und man wird nur sehr selten einen Labrador finden, der nicht mit anderen Hunden spielen möchte. Für eine Familie mit Kindern sind die Labradore das ideale Haustier. Sie sind großartig mit Kindern und lieben es mit ihnen draußen Ball oder Frisbee zu spielen.

Wie beliebt sind Labradore in Deutschland?

Labradore sind in Deutschland sehr beliebt. In der Liste des Verbandes für das deutsche Hundewesen lag der Labrador mit 2614 Welpen im Jahr 2017 auf Platz Vier der beliebtesten Hunderassen in Deutschland. Mehr registrierte Welpen gab es nur beim Deutschen Schäferhund (9766), beim Dackel (5795) und beim Deutschen Drahthaar (3124).

Was ist der Labrador-Hund?

Nach Angaben des Hundewesen-Verbands wird angenommen, dass der St.-John’s-Hund Urahn des Labradors ist. Um 1899 soll in einem schwarzen Wurf erstmals ein gelber Welpe geworfen worden sein. In späteren Jahren fand sowohl der gelbe als auch der schokobraune Labrador seine Liebhaber.

LESEN SIE AUCH:   Wie konnen rote Flecken auf dem Rucken auftreten?

Wie lange ist die Lebensspanne von Labrador Retriever?

Eine Studie über die Lebensspanne von Labradoren kommt nun zu einem traurigen Ergebnis – zumindest für einige der Hunde und ihre Besitzer. Demnach leben schokofarbene Labrador Retriever mit einem Durchschnittsalter von 10,7 Jahren fast eineinhalb Jahre kürzer als ihre andersfarbige, zum Beispiel solche mit schwarzem oder weißem Fell.