Hat ein Kind ein Recht auf Privatsphare?

Hat ein Kind ein Recht auf Privatsphäre?

(1) Kein Kind darf willkürlichen oder rechtswidrigen Eingriffen in sein Privatleben, seine Familie, seine Wohnung oder seinen Schriftverkehr oder rechtswidrigen Beeinträchtigungen seiner Ehre und seines Rufes ausgesetzt werden.

Warum haben Kinder ein Recht auf Privatsphäre?

„Kinder brauchen ihre Privatsphäre, weil es gut ist, wenn sie irgendwann eigene Dinge machen und wenn Eltern loslassen können“, sagt Ulric Ritzer-Sachs, Sozialpädagoge bei der Online-Beratung der Bundeskonferenz für Erziehungsberatung. Deshalb steht die kindliche Privatsphäre sogar im Gesetzbuch.

Wie wird die Privatsphäre in Deutschland geschützt?

In Deutschland wird die Privatsphäre im Grundgesetz durch das Persönlichkeitsrecht und auch durch die Bestimmungen zur Unverletzlichkeit der Wohnung und zum Post- und Fernmeldegeheimnis geschützt. Auch die Grundrechtecharta der Europäischen Union legt besonderen Wert auf den Schutz der Privatsphäre.

Wie kann das Recht auf Privatsphäre eingeschränkt werden?

Das Recht auf Privatsphäre kann gesetzlich eingeschränkt werden durch die Strafverfolgung. Auch ein öffentliches Interesse kann die Privatsphäre begrenzen.

LESEN SIE AUCH:   Wie lange mit neuem Versuch warten nach fg?

Wie probieren sie ihre Privatsphäre aus?

Probieren Sie auch unterschiedliche Privatsphäre-Einstellungen aus. Es ist empfehlenswert, den Kreis der Personen, die Ihre Beiträge sehen können, nur auf diejenigen beschränken, die eine persönliche Einladung von Ihnen erhalten haben. Es ist sehr wichtig, starke Passwörter für Ihre Online-Konten zu erstellen.

Wie ist der Schutz der Privatsphäre festgeschrieben?

JuraForum.de-Tipp: Im Übrigen ist der Schutz der Privatsphäre auch in Artikel 8 EMRK über das Recht auf Achtung des Privat- und Familienlebens in der Europäischen Menschenrechtskonvention festgeschrieben. Der Gedanke über die Privatsphäre findet sich bereits in der Philosophie der Antike.